Protokoll  Hauptversammlung des Heimat- und Museumsvereins Rielingshausen e. V.

 

am Freitag, 23. Juli 2021 um 19.00 Uhr im Mittelteil der Kelter Rielingshausen mit
Satzungsänderung

 

Beginn: 19.00 Uhr                                     Anwesende Mitglieder: 22

 

TOP 1

 

Die Vorsitzende Christiane Scheuing-Bartelmess begrüßt die Mitglieder und die Ehrenmitglieder.

 

Sie stellt fest, dass die Versammlung ordnungsgemäß einberufen und bekannt gemacht wurde und somit beschlussfähig ist.

 

Vor Eintritt in die Tagesordnung bittet sie die Anwesenden, sich zum Gedenken an die im Jahr 2020/2021 verstorbenen Mitglieder von den Plätzen zu erheben.

 

Es waren dies:

 

 

 

2020 Martin Schnepple, Alfons Spiller, Katharina Stöckl, Magdalena Forch, Heinz Wahl, Erwin Bloß, Martin Binder, Heinz Jeutter, Gerhard Wildermuth, Hans Kienzle, Dr. Volker Schmiedt, Rudi Knodl und Hans Rapp

 

 

 

2021 Martin Holzwarth, Heinz Jost, Walter Schäfer, und Herbert Raisch

 

 

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung – Vorsitzende Christiane Scheuing-Bartelmess

 

2. Verlesen des Protokolls der letzten HV – Schriftführerin

 

3. Rechenschaftsberichte – Vorsitzende, Kassierin, Kassenprüfer

 

4. Entlastung

 

5. Ehrung

 

6. Anträge

 

7. Satzungsänderung:

 

I.        Vereinszweck § 2 Absatz 1, Nr. 1

 

II.       Anpassung an die geschlechterneutrale Amtsbezeichnung

 

III.      Namensänderung des Vereins

 

*Bitte beachten – ausführliche Erläuterung anbei!

 

8. Festsetzung Höhe Mitgliedsbeitrag

 

9. Jahresprogramm 2021

 

10. Verschiedenes

 

Gegen die Tagesordnung bestehen keine Einwände.

 

TOP 2

 

Danach verliest die Schriftführerin, Heidrun Lauterwasser, das gekürzte Protokoll der letzten Hauptversammlung.

 

TOP 3a

 

Die Vorsitzende Christiane Scheuing-Bartelmess informiert zum Verein.

 

Zum Jahresende 2020 hatte der Verein 197 Mitglieder. Es sind 13 langjährige Mitglieder verstorben. 3 Mitglieder konnten hinzugewonnen werden.

 

 

 

 

TOP 3b

 

Nachfolgend berichtet der Vorsitzende Jens Knittel über die Aktivitäten und Veranstaltungen im Jahr 2020:

 

·        Hauptversammlung am 14.02.2020 mit 28 Teilnehmern, davon 26 Mitglieder.

 

 

 

·        Führung im Tobias-Mayer-Museum am 6.03.2020 mit 8 Teilnehmern.

 

 

 

  • Der Kunstwerkmarkt in Rielingshausen in der Kelter vom 08. bis 10. Mai wurde zuerst auf diesen Herbst verschoben und nun auf 07.- 09. Mai 2022 gelegt.

 

 

 

·        Das musikalisch-literarische Programm von der Theaterwerkstatt Stuttgart am 27.05.2020 mit der Beteiligung am Angebot des Frauenclubs Rielingshausen e. V. wurde abgesagt.

 

 

 

·         Der Ausflug nach Würzburg am 19.06.2020 mit Beteiligung am Angebot des LandFrauenvereins Rielingshausen e.V. musste abgesagt werden.

 

 

 

  • Das geplante Bildhauersymposium von Monika Schreiber in der Kelter Rielingshausen vom 22. - 26.06.2020 wurde gestrichen.

 

 

 

  • Ein geplanter Vortrag im Herbst zur Deutschen Geschichte in der Kelterstube Rielingshausen mit dem Thema: „München 1919/20: Hitlers Weg zum Nationalsozialismus“ von Dr. Nikolai Häußermann wurde bislang noch nicht

 

datiert.

 

 

 

  • Der zum Todestag von Ludwig-Hofacker geplante Vortrag: Das Bildnis Ludwig Hofackers – Leben und Werk des Künstlers Rudolf Yelin, Referentin: Christa Birkenmaier am 18.11.2020 in der Ludwig-Hofacker-Kirche, eine Kooperationsveranstaltung mit der evangelischen Kirchengemeinde Rielingshausen wurde auf 17.11.2021 um 19:30 Uhr verschoben.

 

 

 

  • Digitaler-Weihnachtsmarkt ab dem 28.11.2020

 

Zehn Ausstellerinnen und Aussteller aus Rielingshausen stellten ihre selbstgebastelten Erzeugnisse Online auf der Homepage des Heimat- und Museumsvereins zum Verkauf vor.

 

TOP 3c

 

 

 

Der Vorsitzende Helmut Trefz informiert über das aktualisierte Jahresprogramm 2021.

 

 

 

Dienstag, 3. August um 16:30 Uhr

 

Ausflug zum Bildhauer Professor Karl Ulrich Nuss in Weinstadt-Strümpfelbach

 

Treffpunkt: Parkplatz der Gemeindehalle Weinstadt-Strümpfelbach im Kirschblütenweg

 

Der Bildhauer Karl Ulrich Nuss ist bekannt für seine Bronzeskulpturen. Er wird uns durch seine Werkstatt und den großen Garten mit über 200 Skulpturen führen. Wir dürfen einen spannenden Blick hinter die Kulissen werfen und erfahren Interessantes zur Bildhauerei.

 

Nach der Führung sind für die Teilnehmer auf eigene Kosten ab 19 Uhr im Gasthof Rössle in Weinstadt Plätze reserviert.

 

Aufgrund der begrenzten Teilnehmeranzahl, bitte anmelden:

 

Verwaltungsstelle, Tel. 31 34 oder Frau Scheuing-Bartelmess Tel. 88 23 29.

 

 

 

Dorfführung über die Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal

 

Die Heimatkundliche Führung durch Rielingshausen wird im September oder Oktober mit Eberhard Ruoff vorgemerkt.

 

 

 

Freitag, 17. September um 19.00 Uhr

 

Vortrag über die Kunstsammlung von Hugo Borst im Mittelteil der Kelter Rielingshausen

 

Die Kunsthistorikerin und Dozentin Dr. phil. Clara Heussler aus Stuttgart referiert über den wichtigsten Sammler Hugo Borst (1884 - 1967) im Süddeutschen Raum.

 

Es ist ein Ausschank durch die Weingärtner vorgesehen.

 

 

 

Donnerstag, 07. Oktober um 17.00 Uhr

 

Besuch vom Fritz-Genkinger-Kunsthaus in Marbach mit einer Führung

 

 

 

Mittwoch, 17. November um 19:30 Uhr in der Ludwig-Hofacker-Kirche

 

Vortrag: Das Bildnis Ludwig Hofackers - Leben und Werk Rudolf Yelins von Christa Birkenmaier, in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Rielingshausen

 

 

 

 

TOP 3d

 

Die Kassierin Stefanie Hofmiller, seit August 2020 im Amt, informiert über die Mitgliedsbeiträge, Spenden, Zinserträge sowie die allgemeinen Einnahmen und Ausgaben.

 

 

 

 

TOP 3e

 

Die Kassenprüfung wird von Jochen Biesinger und Lothar Sondermeyer vorgenommen. Sie verweisen auf die ordentliche Kassenführung in neuen guten Händen und freuen sich über die Nachnominierung eines jungen Mitglieds.

TOP 4

 

Der Ehrenvorsitzende Eberhard Ruoff nimmt die Entlastung vor. Er stellt fest, dass der Vorstand von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde und bedankt sich bei der Vorstandschaft für ihre Arbeit.

 

 

TOP 5

 

 

 

Ehrungen

 

Langjährige Mitgliedschaft im Verein

 

Die Vorstände des Vereins ehren Eberhard Ruoff für seine 40-jährige Zugehörigkeit im Verein und überreichen einen Secco zum Jubiläum sowie Pralinen.

 

TOP 6 (versehentlicher Tausch mit 7)

 

Satzungsänderung

 

 

 

*Erläuterung zur Satzungsänderung:

 

 

 

Erläuterungen zur Satzungsänderung auf der Jahreshauptversammlung am 23. Juli 2021. Die Satzung wurde zuletzt im Jahre 2005 geändert.

 

 

 

Antrag 1, Änderung der Satzung § 2 Abs.1 Nr.1 Vereinszweck

 

 

 

Bisher lautet der § 2 Abs.1 Nr.1:

 

 

 

(1) Der Verein stellt sich zur Aufgabe:

 

1. Ansammlung u.a. von Kapital durch Vereinsbeiträge und Spenden zum Zwecke des Ausbaus und Unterhalts des Dorfmuseums in der Kelter in Rielingshausen.

 

2. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des § 52 der Abgabenordnung.

 

3. Etwaige Mittel dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile und in ihrer Eigenschaft als Mitglieder auch keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

4. Es darf keine Person durch Verwaltungsausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

5. Jedes Mitglied sollte zur Mithilfe an der Lösung der unter § 2 erwähnten Aufgaben bereit sein.

 

 

 

Neu lauten soll der § 2 Nr.1:

 

 

 

§ 2

 

Der Verein stellt sich zur Aufgabe:

 

1.            Zweck des Vereins ist die Heimat- und Kulturpflege in Rielingshausen. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

 

 

 

                  die Förderung und Pflege des Brauchtums, der Heimatpflege, Heimatkunde und der Heimatgeschichte

 

                  die Förderung der Pflege und Erhaltung von Kulturwerten

 

                  die Förderung des kulturellen Lebens in Rielingshausen auf dem Gebiet der darstellenden und bildenden Kunst und der Literatur, mit Ausstellungen und Vorträgen, Lesungen, Filmvorführungen, Ortsführungen und anderen kulturellen Veranstaltungen

 

                  die Förderung, Erhaltung und Unterhaltung der Kelter in Rielingshausen als Veranstaltungsort und Ausstellungsraum

 

2. – 5. Bleibt unverändert.

 

 

 

Begründung der Satzungsänderung § 2 Abs.1 Nr.1:

 

Im Jahre 2017 wurde die Kelter mit der Unterstützung des Heimat- und Museumsvereins barrierefrei umgebaut. Die Kelter ist dadurch ein Ort geworden, der dem Heimat- und Museumsverein Rielingshausen e.V. ein stärkeres Engagement bei der Förderung der Heimatpflege und des kulturellen Lebens in Rielingshausen ermöglicht. Der bisherige alleinige Vereinszweck zur Sammlung von Kapital für den Ausbau und Unterhalt des Dorfmuseums in der Kelter in Rielingshausen soll heute ergänzt werden um die Förderung der Heimatpflege und des kulturellen Lebens in Rielingshausen.

 

 

 

Antrag 2 zur Satzungsergänzung: Die ehrenamtlichen Amtsbezeichnungen werden geschlechtergerechter angepasst. Ortsvorsteher, Kassier, Schriftführer und Beisitzer werden jeweils ergänzt um die weibliche Form.

 

 

 

Antrag 3 Satzungsänderung: Namensänderung: § 1 lautet bisher: Der Verein führt den Namen „Heimat- und Museumsverein Rielingshausen e.V.“ Der Vorstand bittet um Namensänderung: § 1 Der Verein führt den Namen „Kultur- und Heimatverein Rielingshausen e. V.

 

 

 

Begründung der Namensänderung:

 

Der Heimat- und Museumsverein Rielingshausen e.V. engagiert sich heute bei der Förderung der Heimatpflege und des kulturellen Lebens in Rielingshausen. Die Führung des Museums ist nachrangiger geworden. Die ständige Sammlung bleibt erhalten und wird weiterhin betreut.

 

 

 

Die Vorsitzende Christiane Scheuing-Bartelmess verweist darauf, dass der ehemalige Satzungszweck erfüllt und die Führung des Museums nachrangig geworden ist.

 

 

 

Eberhard Ruoff bestätigt, dass das Ziel erreicht wurde und sich die Ausstellungen überholt haben.

 

 

 

Jochen Biesinger unterstützt es, den Verein zukunftsfähig zu machen und zu öffnen. Nach der Sanierung der Kelter ist die Zeit für ihn reif für neue Vorhaben.

 

 

 

Abstimmungen

 

§ 2 Abs.1 Nr.1:         einstimmig angenommen

 

Antrag 2:                   1 Enthaltung

 

Antrag 3:                   einstimmig angenommen

 

 

 

Top 7

 

Anträge
Tafel Ortsrundgang denkmalgeschützter Gebäude

 

Jochen Biesinger merkt an, dass das Schild nach der Sanierung des Ortskerns noch nicht wiederaufgebaut wurde.

 

 

 

Scheune gegenüber Rathausplatz 10

 

Das Ehepaar Eisenbraun erkundigt sich, ob das Gebäude unter Denkmalschutz steht. Sie befürchten, dass das Gebäude sehr verändert wird, die Ausfachung ausbricht und die Scheune insgesamt ihre Stabilität verliert.

 

 

 

TOP 8

 

Festsetzung Höhe Mitgliedsbeitrag
Der Vorsitzende Jens Knittel verweist auf den langjährigen gleichbleibenden Beitrag, der einst von DM auf € umgestellt wurde. Nun soll er von 8 € auf 10 € angehoben werden.

 

 

 

TOP 9 (unter Rechenschaftsberichte)

 

J a h r e s p r o g r a m m   2 0 2 1

 

Informationen über den Verein können unter der Homepage des Heimat- und Museumsvereins Rielingshausen eingesehen werden:

 

www.heimat-und-museumsverein-rielingshausen.de

 

Alle Veranstaltungen werden zu gegebener Zeit ausführlich im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

 

TOP 10

 

Verschiedenes

 

a) Nutzung des Vereinskapitals
Hans Jörg Vollmer erkundigt sich, ob auch Vorschläge für Ausgaben gemacht werden können. Er hat Bedenken wegen dem Finanzamt.

 

 

 

Helmut Trefz nennt die sonst üblichen Ausgaben bei Kulturveranstaltungen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfanden.

 

Jochen Biesinger verweist darauf, dass im Regelfall die Ausgaben die Einnahmen überschreiten und hält ein Polster für gut, so lange das Finanzamt nicht mahnt.

 

Der Verein konnte damit die Sanierungsarbeiten in der Kelter 2017 finanziell unterstützen, u. a. wurde damit der Boden im Mittelteil der Kelter begradigt.

 

 

 

Christiane Scheuing-Bartelmess spricht die alte Gasheizung im Museumsbereich an, die irgendwann erneuert werden muss.

 

 

 

Lothar Sondermeyer erinnert daran, dass bei Veranstaltungen und Ausstellungen die Ausgaben grundsätzlich höher waren, als die Einnahmen, u. a. aufgrund des Versicherungsschutzes.

 

 

 

Rolf Maier verweist darauf, dass die Ausgaben für die Orientierungstafel auf dem Wasserhochbehälter durch Spenden wieder hereinkamen.

 

 

 

Eberhard Ruoff führt eine benötigte Außentreppe auf, falls das Obergeschoss im Museumsbereich wieder aktiviert werden soll.

 

 

 

Ingrid Holzwarth hält eine gewisse Flexibilität für gut, um beispielsweise für den Kunsthandwerkermarkt Geld einplanen zu können.

 

 

 

b) Mädeles Grab
Ewald Wildermuth stellte in der Hauptversammlung im letzten Jahr den Antrag, den Zugang und die Pflege vom Mädeles Grab im Hardtwald sicher zu stellen.

 

Die Vorsitzende Christiane Scheuing-Bartelmess berichtet, dass 2007 eine Informationstafel mit Informationen zum Mordfall vom Heimat-und Museumsverein durch Eberhard Ruoff, Ewald Wildermuth und Günter Trefz angebracht wurde.
Im Internet ist das Mädelesgrab auf verschiedenen Outdoor Seiten als Ausflugsziel zu finden.

 

Nun soll eine zusätzliche Tafel über die Lebenssituation der damaligen Zeit im Jahr 1836 informieren. Herr Jürgen Frank aus Großaspach wollte ursprünglich sogar einen Film über das Mädels Grab drehen. Aufgrund seines Wegzugs übergab er alle seine gesammelten Unterlagen an den Heimat- und Museumsverein Rielingshausen, u. a. eine reproduzierte historische Karte von 1832.

 

 

 

Unter Beteiligung von Bürgermeister Trettner, aufgrund des Standorts im Pleidelsheimer Gemeindewald, Förster Weis für die zuständige Befestigung der Beschilderung, Albrecht Gühring mit den historischen Fakten und der Grafikerin für die Ausarbeitung der Schilder, organisierte Frau Scheuing-Bartelmess die Durchführung. Die Stadt Pleidelsheim beteiligt sich an den Kosten.

 

Das Vorhaben soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

 

 

 

Ewald Wildermuth verweist darauf, dass am betreffenden Baum ein weißes Kreuz auf der falschen Seite aufgemalt wurde. Er möchte das Kreuz entfernt haben, da das originale, eingeritzte Kreuz noch zu sehen ist.

 

Es wird beschlossen, dass Förster Weiß prüfen soll, ob eine Entfernung der Farbe möglich ist, ohne den Baum zu beschädigen. Andernfalls soll eine Überstreichung der weißen Farbe geprüft werden.

 

 

 

c) Erstellung einer pocket-map für Rielingshausen:

 

Ein Muster der kleinen zusammenfaltbaren Karte aus Steinheim/Murr wird gezeigt.

 

Für Rielingshausen wird diese pocket-map mit einem Historischen Ortsrundgang von Albrecht Gühring und mit den Rundwanderwegen um Rielingshausen von Roland Stickel erstellt.

 

 

 

d) Wasserhochbehälter „Loh“
Hans-Jörg Vollmer macht darauf aufmerksam, dass der Splitt um den Quader auf die Orientierungstafel gelangt und die Platte beschädigt. Er schlägt vor, gebrauchtes Kopfsteinpflaster anzubringen.

 

 

 

Herr Eisenbraun regt an, die Steine einzubetonieren.

 

 

 

Eberhard Ruoff teilt mit, dass aufgebrachtes Rindermulch angezündet wurde und den Quader beschädigte.

 

 

 

In Absprache mit der Stadtverwaltung Marbach soll geklärt werden, wie am besten vorzugehen ist.

 

 

 

 

e) 50 Jahre Eingemeindung am 01.07.2022

 

Helmut Trefz und Ingrid Holzwarth schlagen eine Bildersammlung in der Kelter vor.

 

 

 

Rielingshausen, 03. August 2021

 

 

 

Heidrun Lauterwasser

 

Schriftführerin