Rielingshausen in der Zeit der Napoleonischen Kriege

19. Oktober 2016

Stadtarchivar Albrecht Gühring hält einen Vortrag

 

Vor mehr als 20 interessierten Bürgerinnen und Bürgern lies Albrecht Gühring, diese Zeit mit Namen und Schicksalen aus Rielingshausen lebendig werden. Deutlich wurde den Zuhörenden das Wechselspiel zwischen politischen Interessen und den Auswirkungen auf Württemberg und im Kleinen auf das Dorf Rielingshausen. Besonders eindrücklich waren Zahlen hinter denen Menschen standen: So kamen beispielsweise im Kriegszug gegen Russland von 15.000 Soldaten aus Württemberg gerade einmal 300 wieder zurück. Interessant war auch zu erfahren, wie sich die Obrigkeit vor seinen Bürgern schützte, mit einem bürokratisch funktionierenden Überwachungssystem. So mussten beispielsweise des Schreibens kundige Verwaltungspersonen eine handschriftliche Probe abgeben, um später als Autoren obrigkeitsverletztender Schriften identifiziert werden zu können. Mit einem Lächeln lauschten wir Anekdoten, bei denen es Menschen gelungen war, durch Verhandlungen noch das Beste aus der Situation herauszuholen. So wie bei einem Rielingshäuser Bauern, dem vier Pferde im Krieg von Söldnern entwendet wurden und der durch Zahlung eines Geldbetrages an einen militärisch Ranghöheren drei Pferde wieder zurück bekam. Einhellig waren alle bei den Schlussworten von Albrecht Gühring: Seien wir froh, heute leben zu dürfen.

 

Orientierungstafel am Hochbehälter Loh

23. Mai 2016

Markanter Aussichtspunkt mit Orientierungstafel im OT Rielingshausen

 

Vorbei an der altehrwürdigen Kelter liegt in greifbarer Nähe nordwestlich der höchste Punkt des Ortsteils Rielingshausen  - der Erdhügel eines Wasserhochbehälters.

Obenauf thront, aus allen Richtungen sichtbar, der „ schiefe Stein“ – ein Felsklotz aus Muschelkalk, gebrochen im hiesigen Steinbruch.

Die im Stein eingelassene  „ Orientierungstafel “ des Heimatvereins zeigt die Richtung auf rd. 50 markante Ziele der näheren und weiteren Umgebung und ist bestens geeignet als Ausgangspunkt für kleinere oder größere Rundwanderungen und Radtouren.

Auch die Richtungen auf die umgebenden Landschaftsformen, wie die Schwäbische Alb, der Schwäbisch- Fränkische Wald, der Stromberg, der Nordschwarzwald und der Schönbuch sind eingraviert.

Bei guter Sicht bietet der volle Rundumblick inmitten von Weinbergen, Wald, Wiesen und Feldern manch´ optische Überraschung.

(Hans Jörg Vollmer)



Steinbruchführung in Rielingshausen

11. Mai 2016

Dagmar und Benjamin Hoffmann erzählten uns Interessantes über die Entstehung des Muschelkalks vor vielen Jahrmillionen, zur Zeit der Dinosaurier als Rielingshausen und der Steinbruch am Grunde eines Meeres lagen. Der gewaltige "Vorbrecher" wird wohl den meisten von uns in beeindruckender Erinnerung bleiben. Wir sagen ein herzliches Dankeschön an den Steinbruch Klöpfer.